“Education meets Business”

Warum edubiz?

Der weltweite Wettbewerb um Fach- und Führungskräfte ist schärfer geworden. Bei der Sicherung von Wachstumsperspektiven im Ausland ist Qualifizierung eines der wichtigsten Instrumente.

Unternehmen, die im Ausland wachsen wollen, benötigen dafür eine langfristig angelegte Personalstrategie. Dieses Ergebnis einer repräsentativen Befragung des DIHK von auslandsaktiven Unternehmen ist der Ausgangspunkt für die Konferenzplattform edubiz: Sie bringt auf der didacta und auf anderen Plattformen global agierende Unternehmen mit international ausgerichteten Bildungs- und Trainingsanbietern ins Gespräch, die im globalen Wettbewerb auf nachhaltige Qualifizierung setzen.

Veranstalter ist das Stuttgarter Verlags- und Medienunternehmen local global, dessen Publikationen sich mit der unternehmerischen Praxis der Internationalisierung befassen. Die Idee zu edubiz hatte Britta Schulz, eine damalige Mitarbeiterin von local global im Jahr 2009. Die SIBE-Studentin entwickelte das Konzept der Plattform, die in den darauffolgenden Jahren internationalen Bildungsexperten und Unternehmern die Möglichkeit zum Austausch im Rahmen verschiedener Veranstaltungen bot:

  • 2010: erfolgreiche Premiere auf der GlobalConnect in Stuttgart

    • Ernst Pfister, Wirtschaftsminister Baden-Württemberg
    • Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands GFT Technologies AG
    • Prof. Dr. Werner G. Faix, Direktor der School of International Business and Entrepreneurship der Steinbeis-Hochschule Berlin
    • Ursula Schwarzenbart, Director Global Diversity Management, Daimler AG
    • Dr. Christoph Mehl, Personalentwickler, Dürr AG
    • Dr. Fritz Audebert, Vorstandsvorsitzender, ICU.net AG
  • 2012: edubiz auf der LEARNTEC in der Bildungsmetropole Karlsruhe

    • Bilkay Öney, Landesministerin für Integration
    • Erwin Selg, CIO und CTO der GFT Technologies
    • Christina Merkel-Reif, Personalleiterin der Karlsruher Init AG
    • Dursun Topcu, Vizepräsident der Handelskammer Istanbul (ITO)
  • 2014: auf der didacta in Stuttgart organisierte local global für das Ministerium für Wirtschaft und Finanzen des Landes Baden-Württemberg eine europäische Konferenz über die Perspektiven der dualen Ausbildung im Donauraum:

    • Peter Friedrich, Minister für Bundesrat, Europa und Internationale Angelegenheiten in Baden-Württemberg
    • Dr. Željko Jovanović, Minister für Wissenschaft, Ausbildung und Sport Kroatien (tbc)
    • Stefan Chudoba, Staatssekretär, Ministerium für Ausbildung, Wissenschaft, Forschung und Sport der Slowakei
    • Joachim Möhrle, Präsident des Baden-Württembergischen Handwerkstages
  • 2015: edubiz auf der didacta in Hannover

    • Ulrich Meinecke, Leiter iMOVE, Stellvertretender Leiter German Office for Cooperation in Vocational Education and Training (GOVET)
    • Dr. Thomas Naujoks, Volkswagen Group Academy, Wolfsburg
    • Ralf Detzel, Geschäftsführer, Dr.-Ing. Paul Christiani GmbH & Co.KG
  • 2016: edubiz auf der didacta in Köln

    • Peter Gorzyza, Bosch Rexroth AG
    • Stefanie Höfel, AutoVision GmbH
  • 2016: edubiz-Konferenz und Forum auf der GlobalConnect in Stuttgart

    • Prof. Mircea Dumitru, Minister of National Education and Scientific Research, Rumänien, Current CEEPUS Chair
    • Giovanni Bocchieri, Bildungsministerium der Region Lombardei, Italien
    • Elisabeth Sorantin, Secretary General CEEPUS
    • Eric Reuting, Vorstand Personal Volkswagen Slovakia
    • Prof. Juraj Sinay, Präsident des Slowakischen Automobilverbands, Slowakei, Rektor der Technischen Universität Košice
    • Reinhard Koslitz, Hauptgeschäftsführer Didacta Verband e.V., Verband der Bildungswirtschaft